Mit einer Alarmanlage schützt man sich am effektivsten gegen Einbrecher und unerwünschte Gäste. Neben Sicherheitstüren, Schlössern und einem Wachhund ist eine Alarmanlage die beste und kostengünstigste Möglichkeit, Kriminellen den Zutritt ins Haus oder auch in die Wohnung zu verwehren. Denn nach der professionellen Montage kommen nur noch sehr geringe Fixkosten in Form von Strom und eine regelmäßige Wartung auf die Hausbesitzer zu. Und doch sorgt das moderne Überwachungssystem ab sofort für ruhige Nachtstunden und süße Träume!

Tipps für ein maßgeschneidertes Sicherheitssystem zuhause!

Verantwortungsbewusste Bewohner können gleich aus mehreren Varianten wählen und entscheiden sich meist für eine Kombination aus Außenhautsicherung und individueller Raumüberwachung. Folgende Modelle sind im Fachhandel erhältlich und schützen das eigene Leben und auch das Hab und Gut in den eigenen vier Wänden:

  • Außenhautsicherung
  • Raumüberwachung oder Fallensicherung
  • Überfallsalarmanlage: Diese Art der Alarmanlage dient zum Schutz von Mitarbeitern und Personen. Der Alarm muss dabei unbemerkt ausgelöst werden und geht direkt zur nächstgelegenen Polizeistation.

So sind sowohl alle Eingangstüren und Fenster, aber auch Kellerschächte und Tore gesichert und auch im Inneren des Wohnraumes schlagen Sensoren sofort Alarm, sollte sich hier ein Fremder aufhalten. Dafür dürfen jedoch keine Haustiere vorhanden sein, sonst würde es laufend zu Fehlalarmen kommen. Im gesamten Wohnraum werden diverse Meldeeinrichtungen wie Glasbruchmelder, Magnetkontakte und Bewegungsmelder installiert und versorgen die Alarmzentrale rund um die Uhr mit Informationen. Mittels Schlüssel oder Zifferncode lässt sich die Alarmanlage aktivieren und ist somit bei Abwesenheit oder auch im Urlaub sofort scharf. Besonders beliebt sind heutzutage Funkalarmanlagen, die ohne aufwändige Stemmarbeiten kabellos in den eigenen vier Wänden montiert werden können. Verkabelte Anlagen überzeugen hingegen wieder mit geringeren Beschaffungs- und Wartungskosten. Generell sorgen zwei Stromquellen für eine durchgehende Überwachung, denn selbst bei einem Stromausfall ist so für die Sicherheit von Groß und Klein garantiert.

Vorteile bei der Planung und Installation einer Alarmanlage

Das Onlineportal Hausbaufuehrer.at hält die besten Adressen rund um das Bauen und Wohnen bereit. Und auch Meisterbetriebe, die Alarmanlagen installieren und betreiben, finden sich in dem umfangreichen Adressverzeichnis. Die Elektro Peter Kirchler GmbH in Innsbruck sorgt im westlichen Österreich für ruhige Nachtstunden und ist der Experte rund um einen geschützten Wohnraum. Von der Planung bis zur Übergabe steht der Profi Hausbesitzern und Wohnungseigentümern mit Rat und Tat zur Seite und gewährt Kunden, die mit der Hausbaufuehrer.at Vorteilskarte zahlen, noch einen zusätzlichen Rabatt in Höhe von 5 %. Peter Kirchler und sein Team sorgen mit ihrem Know-How für ein gutes Gefühl zuhause und machen Tirol noch ein Stück weit sicherer.

Kommentieren Sie den Artikel